Klassische Rechtsbeziehungen von Tätowierern und Piercern zu Dritten


Datum:

30.06.2013

Bildergalerie

Klassische Rechtsbeziehungen von Tätowierern und Piercern zu DrittenKlassische Rechtsbeziehungen von Tätowierern und Piercern zu DrittenKlassische Rechtsbeziehungen von Tätowierern und Piercern zu DrittenKlassische Rechtsbeziehungen von Tätowierern und Piercern zu DrittenKlassische Rechtsbeziehungen von Tätowierern und Piercern zu DrittenKlassische Rechtsbeziehungen von Tätowierern und Piercern zu DrittenKlassische Rechtsbeziehungen von Tätowierern und Piercern zu Dritten

Beschreibung:

  • Urban Slamal

    Rechtsanwalt

    Fachanwalt für Strafrecht

     

    Klassische Rechtsbeziehungen von Tätowierern und Piercern zu Dritten

Öffentliches Recht (Gewerberecht, Steuerrecht, Hygiene usw.)

Strafrecht („Kernstrafrecht“, Betäubungsmittel- und Arzneistrafrecht)

Privatrecht (Vertragsrecht, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht usw.)

  • Vertragsnatur und Vertragsinhalt des Tätowier- und Piercingvertrags

Notwendige Vertragsinhalte

Arten des Vertragsschlusses

Festlegung von Leistung und Gegenleistung

Bedeutung der Anzahlung

  • Leistungsstörungsrecht

Nachbesserungspflichten

Schadensersatz

Ersatzvornahme

Schmerzensgeld

  • Nebenpflichten des Vertrags und die Folgen ihrer Verletzung

 

  • Bedeutung des Strafrechts

Die Einwilligung –Voraussetzungen und Reichweite

Sittenwidrige Verletzungshandlungen

Verwendung von Anästhetika



Adresse:

Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat bestätigt

Unkostenbeitrag pro EAPP Mitglied 119,-- Euro inkl. Getränken, Kaffee und Snacks

Für Personen welche kein EAPP Mitglied sind betragen die Kosten 199,-- Euro.

Teilnehmen kann jeder der ein Piercing Studio betreibt oder als Piercer im Studio arbeitet.

Veranstaltungsort:

30. Juni 2013

SkinWorks

Händelstrasse 2-4

50674 Köln

Sonntag von 12.00 bis 19.00 Uhr

Anschließend gemeinsames Abendessen.

Die Kosten für das Essen am Abend trägt jeder Teilnehmer persönlich